Handy mit Hilfe der Handynummer orten – Tipps vom Cyber Sicherheits Experten?

 Handy mit Hilfe der Handynummer orten – Tipps vom Cyber Sicherheits Experten?

In meiner Tätigkeit als Cyber Sicherheits-Experte eines renommierten deutschen Unternehmens komme ich immer wieder mit dem Thema Handyortung und Ortung von Standorten via GPS in Kontakt. 

Doch nicht nur für mich, der beruflich damit zu tun hat, kann Handyortung wichtig sein. Die neuen Technologien ermöglichen es uns ganz einfach und ohne Programmierkenntnisse den Standort von Mobiltelefonen zu bestimmen.

Ich möchte meine Erfahrungen in diesem Bereich in diesem Artikel teilen und die wichtigsten Fragen rund um das Thema „Handy orten mit Hilfe der Nummer“ klären.

Handy mit Handynummer orten – wann kann es wichtig sein?

Eines gleich vorweg. Die Ortung von Handys gelingt nur solange die dazugehörige Telefonnummer bekannt ist. 

  • Es gibt unterschiedliche Szenarien, in denen die Ermittlung des Standortes eines Mobiltelefons überaus nützlich sein kann. Im Extremfall kann eine Handyortung sogar Leben retten. Das Handy nun über die Nummer zu orten wäre doch wunderbar praktisch, oder nicht?
  • Der klassische Fall ist bestimmt der einfache Verlust des Handys. Hand aufs Herz, es ist uns doch allen schon mal passiert, das Handy ist plötzlich weg, verlegt und man hat keinen Schimmer wo es sein könnte. Wurde es etwa gar gestohlen?
  • Oder stellen sie sich folgendes vor: Das minderjährige Kind kommt abends nicht zum vereinbarten Zeitpunkt nach Hause, Anrufe bleiben unbeantwortet, sofort wird man von Sorge übermannt. Mit der Handyortung kann man eine solche Situation vielleicht schnell entschärfen und findet die Tochter bei der Freundin im Nachbarort. Sorgen waren unberechtigt.

Die Schwiegereltern sind schon etwas betragt, der Schwiegervater liebt lange Spaziergänge neigt aber dazu, den Heimweg nicht mehr alleine zu finden und verläuft sich manchmal. Gerade in solchen Fällen kann die Ortung des Handys lebensrettend sein.

Natürlich können in solchen Fällen auch Einsatzkräfte die Handyortung durchführen, aber man kann sich einen solchen Einsatz eventuell ersparen, wenn man weiß wie man selbst ein Handy mittels Handynummer orten kann.

Handy mit Handynummer ohne Zustimmung orten 

Generell ist NUR die Ortung des eigenen Handys rechtlich völlig unbedenklich. Es handelt sich hier schließlich um sensible persönliche Daten, die ganz zu Recht, streng geschützt werden.

Die in oben genannten Fälle rechtfertigen eine Handyortung jedenfalls moralisch, rechtlich ist auch dafür die Zustimmung des Eigentümers notwendig, um das Handy orten zu dürfen.

Die Frage „Darf ich ein Handy mit Handynummer orten ohne  Zustimmung des Eigentümers mit einem klaren Nein zu beantworten.

Die Überwachung der eigenen (minderjährigen) Kinder mag für manche Kritiker moralisch und erzieherisch fraglich erscheinen, rein rechtlich ist es in Deutschland erlaubt, denn das Handy befindet sich schließlich meist im Eigentum eines Elternteils, es handelt sich also um das „eigene“ Handy.

Handy mit Handynummer kostenlos orten – ist das genauso einfach?

Es gibt neben bezahlten Diensten auch einige gratis Methoden zum Handy-Orten. Wer das Schlagwort „Handy orten per Handynummer“ in eine Suchmaschine eingibt, findet sofort einige Anbieter, die angeblich jede Telefonnummer orten können.

Jedoch ist der Dienst beim genauerem Hinschauen keinesfalls kostenlos, denn um die ermittelten Daten auch einsehen zu können, muss man zunächst einen Kaufvertrag abschließen

Die Ortung wird dabei aber nicht garantiert, sondern lediglich der Versuch. Die Anbieter versprechen die Ortung ohne Verifikation, sprich ohne Zustimmung durchführen zu können. Diese Angebote zum Handy Orten, kostenlos und sofort, sind schon alleine deshalb dubios und nicht vertrauenswürdig.

Absolut zuverlässig hingegen sind vorinstallierte Apps. Dazu ist zwar eine gewisse Vorbereitung notwendig, da diese Applikationen am Gerät installiert sein müssen, aber dafür sind sie zuverlässig und 100% legal.

Je nach verwendetem Betriebssystem, gibt es unterschiedliche vom Anbieter unterstützte Dienste: 

Google Dienste für Android Handys

Auf Android Geräten mit einem Google Konto ist die Funktion „Mein Gerät finden“ bereits vorinstalliert und kann im Falle von Verlust/Diebstahl geortet werden.

Voraussetzungen sind:

  • Smartphone ist eingeschaltet
  • aktuell im Google Konto angemeldet
  • Verbindung zum Internet besteht
  • Standortermittlung und die Funktion „Mein Gerät finden“ sind aktiv

Apple Dienste für iPhone Nutzer

Das Apple-Pendant von Googles „Mein Gerät finden“ ist die Apple App „Wo ist?“. Die ebenfalls kostenlos vorinstallierte App hilft verloren gegangenen iPhones und iPads zu orten, oder das Gerät bei Diebstahl zu sperren. Die Voraussetzungen sind dieselben, wie oben bei den Android Geräten beschrieben. 

Einfach in der iCloud am PC einloggen und die Funktion „mein iPhone finden“ aktivieren. Auch wenn das Gerät inzwischen nicht mehr mit dem Internet verbunden ist, wird zumindest der letzte Standort angezeigt. Auch das kann dazu führen das Handy wieder zu finden.

GPS-Daten über Messaging Apps teilen

Messaging Dienste wie WhatsApp oder auch Facebook Messenger bieten die Möglichkeit den aktuellen Standort mit anderen Nutzern zu teilen. Es werden also die GPS Koordinaten für bestimmte Zeit zugänglich gemacht und laufend aktualisiert. 

Offensichtlich eignet sich diese Methode nicht um ein verloren gegangenes Telefon zu finden, da diese Funktion nicht aus der Ferne aktiviert werden kann, kann aber durchaus den Schwiegervater auf seinem Spaziergang begleiten.

Handy mit Handynummer über eine App orten – welche sind besonders geeignet?

Neben von den Anbietern selbst vorinstallierten Apps, gibt es unzählige Applikationen am Markt, die ein genaues Orten von Handys ermöglichen. Besonders geeignet sind hier die sogenannten Spy- oder Monitoring-Apps.

Diese Applikationen bieten neben einer zuverlässigen und schnellen GPS Ortung, noch eine Vielzahl an anderen nützlichen Features. Sehen wir uns eine solche Monitoring App genauer an. Ich verwende dafür das Beispiel mSpy, da ich mit diesem Programm besonders positive Erfahrung gesammelt habe.

Was ist und was kann eine Monitoring App?

Es handelt sich dabei um eine der besten Handyüberwachungs-Apps am Markt mit Hilfe dessen praktisch alle Daten am überwachten Gerät überprüft werden können. Darunter natürlich auch der Standort – immer aktuell und absolut zuverlässig und genau.

Wie funktioniert die Handy-Ortung mittels App?

Dank der Verwendung von GPS-Diensten auf den Handys und anderen mobilen Geräten, wie Tablets oder Smartwatches, lässt sich der Aufenthaltsort dieser Geräte ganz einfach überwachen. Dazu muss lediglich die App auf dem Zielgerät installiert sein.

Das ist nicht nur gut im Falle eines Verlustes/Diebstahls, sondern auch um den Aufenthaltsort der Sprösslinge zu überwachen. Doch nicht nur das – mSpy bietet noch weitere überaus nützliche Anwendungen.

So können mit dieser App so ziemlich alle Aktivitäten am Zielgerät überprüft werden, das ganze geschieht aus der Ferne, jederzeit und absolut diskret. Einmal installiert, können alle Informationen unbemerkt abgerufen werden. Der Sohn merkt also nicht, dass Sie sich gerade um ihn sorgen. Außerdem werden Daten gesichert und gehen auch bei Diebstahl oder Verlust nicht verloren.

Ein absoluter Vorteil gegenüber anderer Diensten stellt den Ortungsverlauf dar.

mSpy zeigt nämlich nicht nur den aktuellen, sondern speichert jeden Standort zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit ab. Somit lassen sich alle Aktivitäten super einfach nachvollziehen. mSpy weist aber auch hier ausdrücklich darauf hin, dass eine Ortung von Mobilgeräten ausschließlich nach ausdrücklicher Zustimmung des Besitzers erfolgen darf.

Wie erkennt man Handyortung mit Nummer auf eigenem Gerät?

Die Ortung des eigenen Gerätes ist nicht immer einfach zu erkennen. Um ein orten ihres Handys oder ihrer Nummer ohne ihre Zustimmung zu vermeiden, können sie folgendes tun:

  1. Überprüfen Sie ihr installierten Apps. Alle Apps die „spy“ „monitoring“ oder ähnliche Bezeichnungen enthalten, sofort vom Gerät entfernen.
  2. Ist ihr Akkuverbrauch drastisch erhöht? Spy Apps laufen im Hintergrund ab und benötigen dafür zusätzlich Saft. Der erhöhte Batterieverbrauch kann auf eine Spy-App hinweisen, ist aber noch lange kein sicheres Indiz.
  3. Vermeiden sie öffentliche zugängliche WiFi Zugänge so gut wie möglich
  4. Halten Sie Antivirusprogramme aktuell und immer aktiviert
  5. Ändern Sie regelmäßig ihr Passwort

Seien sie generell achtsam, geben Sie ihr Handy nicht in die Hände anderer, halten sie Zugangsdaten für Sperrbildschirm, Apple ID oder Sicherheitscodes unbedingt geheim.

Fazit 

Das Orten von Handy mit Nummer oder App ist datenschutzrechtlich heikel. Richtig eingesetzt können solche Dienste aber durchaus nützlich sein und viel Ärger ersparen. Nutzen Sie die heutigen technischen Möglichkeiten richtig für sich und ihre Familie.

Avatar

Jan Farber

Jan Färber ist von digitaler Kommunikation und mobilen Apps fasziniert. Er entdeckte das erste Spionage Tool für mobile Geräte vor 7 Jahren und konnte seitdem nicht mehr aufhören. In seinem Blog behandelt er die Fragen unterschiedlichster Spionage-Apps und Tracking-Dienste, die einem helfen können, das verlorene oder gestohlene Gerät wieder zu finden und veröffentlicht seine Erfahrungen mit den populärsten Methoden. Lesen Sie in seinen Posts, wie diese Programme funktionieren, welche technischen Voraussetzungen es gibt und wie sollte man diese vernünftig und bewusst nutzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

JETZT MSPY TESTEN
DMCA.com Protection Status