Fremdes Handy orten vom eigenen Mobiltelefon

 Fremdes Handy orten vom eigenen Mobiltelefon

Wenn eine Person vermisst wird oder wenn jemand nicht gefunden werden will, dann kann es sehr nützlich sein ein fremdes Handy über die Telefonnummer zu orten. Diese Technik ist die erste Option, wenn jemand vermisst wurde und man kann schnell ein fremdes Handy orten, bevor die Polizei überhaupt damit anfängt, nach der vermissten Person zu suchen.

Genauso nützlich ist es, wenn man unbemerkt überwachen will, wo sich ein Angestellter mit Firmentelefon befindet. Allerdings ist in diesem Fall ist illegal ein fremdes Handy zu orten. Lassen Sie mich im Folgenden mein Wissens über die technischen Feinheiten der Handyortung mit Ihnen teilen.

Wie kann man ein fremdes Handy orten?

Es gibt verschiedene Wege ein, fremdes Handy ohne Zustimmung zu orten:

  • Zuerst die recht simple Methode eines fremdes Handy Ortens mit einer App auf dem Telefon, welches später gefunden werden soll
  • Die Dienste Ihres Mobilfunkanbieters zum Orten eines fremden Handys mit der Nummer. Das funktioniert ganz einfach über deren Webseite.
  • Einige Telefonhersteller, wie zum Beispiel Apple, haben einen serienmäßig eingebauten Ortungsdienst mit dem Sie das entsprechende Telefon finden können.

Wer kann ein fremdes Handy orten?

Schnell kommt die Frage auf ob ein fremdes Handy orten legal ist. Das hängt davon ab, in welcher Beziehung Sie sich zum Besitzer des Telefons befinden. Sicher ist Ihnen schon aufgefallen, dass Ihr Telefon bei der Installation jeder Applikation nach der Erlaubnis für den Zugriff auf bestimmte Daten von Ihrem Telefon fragt.

Das soll die Aufzeichnung dieser Daten für den App-Dienst legal machen. Ein fremdes Handy orten ist ebenfalls auch nur dann legal, wenn Sie die schriftliche Zustimmung des Besitzers des Telefons haben, das Sie orten wollen.

Wenn ich allerdings der Besitzer eines Telefons bin und es an meine Kinder weitergebe, dann kann ich ein fremdes Handy orten, ohne in Konflikt mit dem Gesetz zu kommen.

Sonst sind Sie als Privatperson nicht dazu berechtigt ein fremdes Handy zu orten. Nur die Polizei kann Zugriff auf die Positionsdaten von Telefonen erlangen, die nicht der suchenden Person selbst gehören. Wenn Ihr Telefon gestohlen wurde, dann steht es Ihnen natürlich vollkommen frei auszuprobieren ob es möglich ist, zum Beispiel mit Google Maps, ein fremdes Handy zu orten.

Auch wenn ich persönlich davon abrate, können Sie natürlich auch illegal ein Telefon orten, wenn Sie Mitarbeiter oder Liebhaber verfolgen wollen. Sie können dann ein fremdes Handy orten und sehen, ob Ihr Angestellter wirklich krank ist oder ob Ihre Partner wirklich Überstunden macht und nicht irgendwo anders in romantischer Umgebung sein Abendbrot zu sich nimmt.

Vier Weisen, auf die man ein fremdes Handy orten kann

Im folgenden Abschnitt habe ich für Sie eine Auswahl an Möglichkeiten zur Telefonortung und deren Vor- und Nachteile zusammengetragen.

Die Telefonnummer zum Orten nutzen

Zum Ersten kann man ein fremdes Handy mit der Nummer orten. Das geht beim Mobilfunkanbieter, der die SIM-Karte ausgestellt hat. Dieser Dienst wird oft von der Polizei benutzt und funktioniert über eine Feststellung der Funkzelle, in dem sich ein Telefon befindet. Manche Mobilfunkanbieter bieten diesen Service auch ihren Kunden an.

Kann man zum Orten eines fremden Handys Google benutzen?

Ja und das geht über das Google-Konto mit dem das Telefon bei der ersten Aktivierung registriert wurde. Die Funktion zum Finden des Geräts ist immer automatisch aktiviert. So kann man auch die Telefone anderer finden, wenn man Zugriff auf ihr Google-Konto hat. Folgendes ist notwendig zum Orten eines Telefons mit Google:

  • Das Telefon muss eingeschaltet sein
  • Das Telefon muss die Option mein Gerät finden aktiviert haben
  • Es muss mit dem entsprechenden Google Konto angemeldet sein
  • Um ein fremdes Handy zu orten, muss eine Verbindung mit dem Internet existieren, sei es über WLAN oder eine mobile Datenverbindung

Wenn all das zutrifft, dann können Sie ein fremdes Handy ganz kostenlos orten und das ganz bequem vom Rechner zu Hause aus. Es wird allerdings eine Nachricht an das geortete Telefon gesendet, die angibt, dass eine Standortbestimmung durchgeführt wurde. Das wird bei einem Diebstahl natürlich die Diebe alarmieren.

Da die Option “Mein Gerät finden” automatisch aktiviert ist, wie bei Google so vieles automatisch aktiviert ist, was dem Konzern ermöglicht Nutzerdaten abzugreifen, rate ich persönlich erstmal dazu, die „mein Gerät finden” zu deaktivieren. Denn genau so wie Sie ein fremdes Handy orten können, kann das auch jeder andere, wenn er nur Ihr Google-Kennwort errät. 

Genauere Ortung mit GPS

Ein fremdes Handy mit GPS orten ist eine Option, wenn man etwas genauer die Position eines Telefons wissen will. Auch wenn die Ortung über Funkmasten mit 5G genauer wird und an die Genauigkeit des GPS herankommt, arbeiten die meisten Applikationen zur Telefonsuche mit dem GPS-Signal als primären Ortungsmechanismus, bevor Sie auf ungenauere Methoden zurückgreifen. Allerdings leert sich die Batterie eines Telefons mit eingeschalteten GPS schneller. Bei Verlust oder Diebstahl sollten Sie also nicht zu lange mit der Ortung warten.

Mit einer Applikation Telefone orten

Zum Orten fremder Handys mit Zustimmung des Besitzers können Sie eine Applikation auf dem zu ortenden Telefon installieren. Diese Applikationen kommen in der Regel auch noch mit anderen Extras, wie zum Beispiel der Weiterleitung von Nachrichten. Das betrifft nicht nur SMS-Nachrichten, sondern auch Nachrichten, die an andere, auf dem Gerät installierte, Kommunikations-Apps gesendet werden.

Auf diese Art ein fremdes Handy orten ist deutlich eleganter, denn es wird keine Benachrichtigung an den aktuellen Besitzer des Telefons gesendet, wenn Sie das bei den Einstellungen denn so festgelegt haben. So eine Applikation eignet sich für Telefone, deren Besitzer man selbst ist, die aber von anderen genutzt werden. Zum Beispiel sind Kinder, die ihr erstes eigenes Telefon bekommen sicherer, wenn ein Erwachsener die eingehenden Nachrichten mitliest und eventuell gefährliche Inhalte identifiziert.

Für den Fall, dass man sein Telefon verliert, macht es auch Sinn so eine Applikation auf dem eigenen Telefon zu installieren. Dann kann man ein Zweithandy nutzen, um das verlorene Gerät zu finden. Der Vorteil ist hier, dass Sie nicht die Diebe durch eine Nachricht über den Ortungsversuch alarmieren. Es ist also deutlich effektiver mit der Applikation ein fremdes Handy zu orten.

Wie kann ich einen Ortungsversuch erkennen?

Wie wir schon bei den Betrachtungen zum Orten fremder Handys ohne App und mit Google gesehen haben, wird bei der Ortung mit dem Konto bei Google eine Nachricht an den aktuellen Nutzer des Telefons gesendet. 

Wenn eine Applikation für die Verfolgung Ihrer Aktivitäten benutzt wird, dann kann man diese in der Liste der laufenden Programme und in der Liste der installierten Applikationen finden. Außerdem wird man einen höheren Datenverbrauch feststellen und die Batterie des Telefons wird sich schneller leeren.

Wenn Sie die Ortung nutzen wollen, um Angestellten oder Ihrem Partner nachzuspionieren, dann rate ich persönlich eher davon ab. Wenn es so weit ist, dass Sie sich nicht mehr vertrauen können, sei es in einer amourösen oder geschäftlichen Beziehung, dann haben Sie ganz andere Probleme, und diese Probleme lassen sich nicht lösen indem sie das fremde Handy orten. 

Ein guter Angestellter sollte jederzeit Ihr volles Vertrauen haben und abgesehen davon, ist die Installation solcher Spionage-Applikation ohne das Wissen der ausspionierten Personen auch illegal.

Fazit

Wer sein Telefon verloren hat oder wem sein Telefon entwendet wurde, für den macht es Sinn, sein Telefon mit den Diensten zu suchen, die hier aufgelistet wurden. Schließlich ist es vollkommen legal und man kann sich so einiges an Kosten ersparen. Es macht sogar Sinn, eine Applikation zur Verfolgung des eigenen Telefons zu installieren und so bei einem Diebstahl sein Telefon zu verfolgen. 

Genauso können Sie mit einer Applikation Ihre Kinder zu schützen. Von der Verfolgung von Bekannten oder Geschäftspartnern sollten Sie aber absehen. Zu diesem Zweck ein fremdes Handy orten ist illegal.

Avatar

Jan Farber

Jan Färber ist von digitaler Kommunikation und mobilen Apps fasziniert. Er entdeckte das erste Spionage Tool für mobile Geräte vor 7 Jahren und konnte seitdem nicht mehr aufhören. In seinem Blog behandelt er die Fragen unterschiedlichster Spionage-Apps und Tracking-Dienste, die einem helfen können, das verlorene oder gestohlene Gerät wieder zu finden und veröffentlicht seine Erfahrungen mit den populärsten Methoden. Lesen Sie in seinen Posts, wie diese Programme funktionieren, welche technischen Voraussetzungen es gibt und wie sollte man diese vernünftig und bewusst nutzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

JETZT MSPY TESTEN
DMCA.com Protection Status